Evangeliumsgemeinde
Frick

Hauptstrasse 70 

5070 Frick

Parkieren entlang der Hauptstrasse (Blaue Zone),

Eingang an der Schulstrasse

 

Evangeliumsgemeinde Frick

Die meisten Menschen begegnen den Freikirchen mit Skepsis und Zurückhaltung. Das ist auch verständlich, immerhin gibt es viele vereinnahmende Sekten. Fragen wie:

„Wer ist das, und was glauben die?“

 

sind demzufolge natürliche Fragen, die sich jeder stellen sollte. Nachfolgend wollen wir über unsere Wurzeln aufklären.

Ausrichtung

Als Gemeindegründungsarbeit war es uns stets wichtig, Menschen mit dem
Evangelium zu erreichen. Deshalb auch der Name. Dazu werden jährlich
Glaubensgrundkurse und geeignete Anlässe angeboten. Die Gemeinde ist
unabhängig, steht aber in enger Verbindung mit etlichen weiteren
Freikirchen und Werken im In- und Ausland (siehe „Freunde“).

Unsere Entstehung

Die Evangeliumsgemeinde Frick wurde 2013 gegründet. In den Monaten vor der Gründung trafen sich eine Gruppe von Christen und am Evangelium Interessierten in einem Hauskreis. Aus dieser evangelistischen Arbeit entstand schliesslich der Wunsch, die Gemeinschaft weiter wachsen zu lassen und auch an die Öffentlichkeit zu treten. Über Gottes wundersame Führung wurde es schliesslich möglich, mitten in Frick geeignete Räume anzumieten.


Wo kurz zuvor noch die Druckereimaschinen der ehemaligen Setzerei der Fricktaler Zeitung vor sich hinratterten, wurde nun umgebaut. Seit Herbst 2013 trifft sich die langsam aber stetig wachsende Gemeinde in den eigenen Räumen zum Gottesdienst und unter der Woche auch zu Seminaren, Vorträgen und Gebetsanlässen.


Den Gemeindeverantwortlichen war von allem Anfang an wichtig, alle Aktivitäten an den Aussagen der Bibel auszurichten. Im Laufe der ersten Jahre wurde viel um Zuwachs von Familien mit Kindern gebetet. Dieser Wunsch erfüllte sich schliesslich, sodass der Gemeinde heute sowohl Familien mit kleinen Kindern, als auch Familien mit grösseren Kindern angehören. Aktuell besteht die Gemeinde aus rund

30 Erwachsenen und Kindern - vom Vorschulalter bis zur Rentnerin.